top of page
Anker 1

Gott redet durch uns (Prophetie Teil 1)

Wie häufig begegne ich Menschen, die Gottes Stimme nicht kennen - oder glauben sie nie gehört zu haben. Obwohl Gott Wege nutzt sich bekannt zu machen - wie Träume, Gedankenblitze aus dem nichts, beim Bibel lesen oder im Gespräch mit anderen und so weiter - registrieren nur wenige dies als sein Reden, seine Art zu kommunizieren. Wie genial, dass Gott uns mit einbezieht in seine Sehnsucht mit jedem Menschen in lebensbringende Beziehung zu kommen. Denn wir sind das lebendige Wort Gottes - Licht für die Welt - Gottes Liebesbrief.

Gerade in diesen Zeiten der aktuellen Corona Situation - naja eigentlich immer im Leben - brauche ich es aufgebaut, ermutigt und getröstet zu werden. Mich getragen zu wissen, wenn ich das Ende nicht mehr sehen kann. Erinnert zu werden, dass ich wertvoll bin, wenn ich denke mich verloren zu haben. Umarmt sein, wenn ich mich in der Krise allein fühle. Zu wissen, dass es gut ausgeht, wenn ich zu groß scheinende Aufgaben angehe. Mut fasse Veränderungen zuzulassen, weil ich weiß, dass ich gehalten werde.

Aufbauen. Ermutigen. Trösten.

Genau das macht Paulus im 1. Korintherbrief 14,1 + 3 zum Thema.

1 Bleibt auf dem Weg der Liebe! Strebt nach den Geistesgaben, vor allem aber danach, prophetisch zu reden. 3 Wer [...] prophetisch redet, spricht zu Menschen: Er erbaut, ermutigt und tröstet. (Züricher Bibel)

Schau dir doch noch schnell ein paar Testimonies an, bevor du hier weiter liest.

Ist Gott nicht großartig! Ihm sind seine Menschen so wichtig, dass er uns Dinge aus dem Leben anderer oder seine guten Gedanken über sie anvertraut, um mit ihnen zu kommunizieren. Ist das Prophetie und redet Paulus in 1.Kor 14,1 und 3 davon, was ich in den Testimonies berichte? Ich denke ja!

Warum ich das denke? Naja, da gibts einige gute Gründe.

1. Ich habe in den letzten Monaten in einer Umgebung in Redding gelebt, in der ich immer wieder aufgebaut, ermutigt und getröstet wurde durch die Menschen um mich herum. Prophetisches Reden war dort normal! Sie haben Antworten in mein Leben gesprochen, für die ich seit einer ganzen Weile gebetet habe. Ich habe Dinge zugesprochen bekommen von denen ich erst dann gemerkt habe, dass mein Herz sich danach gesehnt hat. Gott hat durch Menschen um mich Gaben und Eigenschaften in mir lebendig werden lassen, indem er ihnen von dem "Gold" erzählt hat, dass er in mich hineingelegt hat.

2. Zu hören und zu sehen wie Gott kommuniziert, hat mir einen tiefen Hunger nach seiner Stimme gegeben. Und so habe ich angefangen die kleinen Gedankenblitze, die Ideen, die Bilder vor meinem inneren Auge als Gottes Reden anzunehmen und das Risiko zu wagen sie wildfremden Menschen zuzusprechen. Jede Begegnung setzt mein Herz in brand, denn jedesmal begegne ich auch dem lebendigen Gott. Doch wie übermittle ich ein Wort Gottes und woher weiß ich das es Gottes Wort ist, dass ich sage und nicht meines. Deshalb habe ich...

3. Vorträge zum Thema besucht und Bücher verschlungen. Ich habe gelernt und lerne noch immer verschiedenste Wege kennen wie Gott kommuniziert. Ich strecke mich aus zu unterscheiden, wie mein Reden und wie Gottes Reden klingt. Ich entscheide mich jeden Tag neu seiner Stimme zu vertrauen. Und ich habe erfahren - dass mit Gott zusammen zu arbeiten die beste Sache auf der ganzen Welt ist. Mehr zum biblisch-theologischen Hintergrund im Blog Beitrag: "Eine kleine Ethik der Prophetie"

Gottes "Geistesgeschenke" (Geschenke vom englischen "gifts of the spirit" entnommen. "Gaben" klingt, zumindest für mich, nach... mach was dafür, dann "gebe" ich dir was, oder fordere es zurück. Geschenke sind unverdient und können nicht zurückgeholt werden - das wäre stehlen. Naja is wahrscheinlich nen Präferenz Ding) sind für jeden zugänglich, der Jesus in sein Leben einlädt. Wenn Paulus der Meinung ist wir sollten uns danach ausstrecken diese Geschenke Gottes in Empfang zu nehmen... dann spricht nichts dagegen wenn wir es machen, oder?

Na was sagst du? Interessiert? Dann lass uns auf die Reise gehen, wie wir unsere Ohren auf Gottes Reden einstellen können.

Lies doch den Blog Beitrag "Erste Schritte wagen" wenn du Lust auf ein Leben voller Abenteuer mit Gott hast.

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page