top of page
Anker 1

Atlanta und Clarkston

Wow, haben wir eine faszinierende und begeisternde Woche in Atlanta hinter uns.

Einmal über den Kontinent fliegen.

Nach 8 Wochen Unterricht in Redding ging es für uns am 10.12. mit dem Flugzeug einmal auf die komplett andere Seite des Kontinents, nach Atlanta (Ostküste). Mit 30 Studenten und einigen Freiwilligen vor Ort haben wir in 7 Tagen 3.500 Haushalte besucht. Clarkston ist ein Stadtteil von Atlanta, wo fast ausschließlich Flüchtlinge leben. Mit einer großen Tasche voll mit Bibeln in vielen verschiedenen Sprachen, einem USB-Stick (mit noch mehr unterschiedlichen Sprachen) und anderen Apps sind wir von Haus zu Haus gegangen und haben mit den Menschen über Jesus gesprochen. Was Jesus alles bewirkt hat in diesen Tagen, dass können wir nicht in einer kurzen Nachricht alles wiedergeben.

Wenn wir an einer Tür geklopft haben, war es immer eine Überraschung, was uns wohl auf der anderen Seite der Tür erwartet. Die meisten Menschen kamen aus Afghanistan, Syrien, Nepal, Myanmar, USA, Parkistan und Äthiopien. Manche konnten fließend Englisch sprechen mit anderen konnten wir uns nur mit Händen und Füßen und Google-Translater verständigen.

Wir hatten gesegnete und intensive Begegnungen/ Gespräche mit Menschen. Es war ermutigend zu sehen, wie offen viele für den Glauben waren. So viele Menschen, die noch nie gehört haben, was Jesus mit ihrem Leben zu tun hat und die uns in ihre Wohnung einluden, damit wir ihnen davon erzählen konnten. Wir durften erleben, wie mehrere Menschen ihr Leben Jesus anvertrauten. Praise the lord. Gott ist sooo gut und seine Wege sind so faszinierend, wie er den Menschen vorher schon auf übernatürlichen Wegen begegnet ist. Wir haben viel für Menschen gebetet und konnten ihnen Hoffnung und Gottes gute Gedanken über sie ins Leben hinein sprechen.

Seit dem 19.12. haben wir Tabea und Kathi (Christians Schwester und Cousine) zu Besuch und gerade fahren wir mit unserem Camper die Westküste von Kalifornien nach Los Angeles runter, bevor wir ab dem 06.01. dann in Redding unseren Missionseinsatz starten. Gerade nach der Woche in Atlanta freuen wir uns schon sehr zu sehen und zu erleben, was Jesus wohl durch uns in den Leben der Menschen bewirken möchte, denen wie begegnen. Wir wünschen euch einen gesegneten Start ins neue Jahr.


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page